OMEGA

Ressourcen für Resilienz

OMEGA ist eine Gemeinschaft von Geldgebern und Partnern, die sich engagieren, Verständnis für die Global Challenge zu schaffen und auf diverse Herausforderungen zu reagieren.

Die Global Challenge

Die Global Challenge bezieht sich auf die Summe aller Stressfaktoren, welche die heutige Welt verändern und sich auf Mensch und Umwelt auswirken. Dadurch kommt es zu einer noch nie dagewesenen Problematik im globalen System, die wir verstehen müssen, um reagieren zu können.

Stressfaktoren in der Biosphäre

  • Klimawandel, Meeresspiegelanstieg und vermehrt extreme Wetterphänomene
  • Verlust der biologischen Biodiversität zum 10.000-fachen Normalwert
  • Toxifizierung der Flora und Fauna, Aussterben von Insekten
  • Übersäuerung der Meere, Ausweitung der sauerstoffarmen Totzonen in marinen Ökosystemen, Plastikverschmutzung, Rückgang von Fischpopulationen und Plankton
  • Verlust und Verschmutzung von Süßwasserquellen
  • Erosion von Mutterboden
  • Schwindende Wälder

Gesellschaftliche Stressfaktoren

  • Armut, Rassismus und Ungerechtigkeit
  • Keine Nachhaltigkeit des Wirtschaftswachstums und globale Verschuldung
  • Vulnerable Finanzsysteme, Lieferketten und Stromnetze
  • Überpopulation, Flüchtlingsmigration und Wettbewerb um Ressourcen
  • Unkontrollierte Technologien, einschließlich künstlicher Intelligenz, Biotechnologie, Nanotechnologie, Robotik und Cyber-Bedrohungen
  • Dysfunktionale Geopolitik, Failing States und veraltete Institutionen
  • Krieg, Terrorismus und nukleare Bedrohungen

Die größte Bedrohung, der wir ausgesetzt sind

Die Global Challenge ist weitaus größer als jeder einzelne Stressor. Nichtstaatliche und zivilgesellschaftliche Organisationen spielen eine entscheidende Rolle im sozialen und ökologischen Wandel. Die meisten richten ihr Interesse jedoch ausschließlich auf Themen wie Klimawandel oder Armut, sogenannte “Silothemen”. Die Globale Challenge wird dabei vernachlässigt.

Philanthropie konzentriert sich ebenfalls auf “Silothemen.” Sie neigt dazu, die Global Challenge – die größte kumulative Bedrohung für Mensch und Biosphäre – zu übersehen.

Die Auswirkungen

Zunehmend schwerwiegende Belastungen können zu folgenden Szenarien führen:

  • die Entstehung von gescheiterten Staaten
  • eine größere Anzahl von Migranten
  • ein potentieller zivilisatorischer Kollaps
  • ein schnellerer Abbau der Biosphäre

Wenn wir uns ausreichend vorbereiten, können wir diese zukünftigen Ereignisse gut überstehen.

Wir können eine grünere und gerechtere Welt auf den “Resten der alten Ordnung” aufbauen.

Lasst uns nicht darüber nachdenken

Es gibt vier gute Gründe, warum Menschen nicht an die Global Challenge denken.

  • Es ist zu überwältigend, um darüber nachzudenken.
  • Ich kann nicht erkennen, wie ich etwa verändern kann.
  • Ich möchte mich auf Dinge konzentrieren, die wir auch ändern können.
  • Ich komme selbst kaum über die Runden.

Dafür haben wir Verständnis. Wir sind nicht hier, um zu argumentieren.Wir sind hier, um mit Gleichgesinnten zu sprechen, die über die Global Challenge nachdenken möchten.

Gute Nachrichten und realistische Hoffnung

In vielerlei Hinsicht verbessert sich der Zustand des Menschen. Mit seinem Buch Enlightenment Now dokumentiert Harvard-Forscher Stephen Pinker globale Fortschritte in den Bereichen Gesundheit, Bildung und Soziales. Er berichtet vom Rückgang tiefer Armut und vielem mehr. Dieser große Fortschritt wird von jenen ignoriert, die nur das Chaos sehen. Kritisch zu sehen ist jedoch, dass Pinker die Global Challenge weitgehend ignoriert.

Wir glauben, dass das Bewusstsein für die Global Challenge mit einem Leben in Freude, dem Engagement für unsere Freunde und Gemeinschaften und dem Dienst am Menschen vereinbar ist. Angst ist keine produktive Antwort auf unser Dilemma. Ebenso wenig sind Resignation oder Verzweiflung unterstützende Faktoren.

Vaclav Havel sprach über den Unterschied zwischen Optimismus und Hoffnung. Optimismus ist der Glaube, dass die Dinge gut laufen werden. Die Hoffnung, sagte er, ist eine tiefe Orientierung der menschlichen Seele, die in der dunkelsten aller Zeiten gehalten werden kann.

OMEGA ist zuversichtlich. Was auch immer die Zukunft bringen mag, wir sind dem Dienst am Menschen und der Gemeinschaft des Lebens auf Erden verpflichtet.

OMEGA

OMEGA hat die Global Challenge zum Fokus.

OMEGA ist eine Lerngemeinschaft, und keine sponsoraffine Gruppe im herkömmlichen Sinne.

Wir versuchen weder Ihren alltäglichen Umgang mit Ressourcen zu verändern noch wollen wir Finanzierungen für bestimmte Initiativen mobilisieren.

Wir glauben aber, dass die Global Challenge eine Überlegung wert ist.

Wir möchten ein weltumspannendes Spektrum von Ansichten, Perspektiven und Meinungen fördern und freuen uns über Ihr Interesse.